Aktuelles

12.04.2019

Kreuzallergien: Erhitzen von Lebensmitteln schützt nicht immer

Nicht nur Pflanzenpollen machen Heuschnupfen-Patienten zu schaffen. Oft reagieren sie auch auf pollenähnliche Eiweißbestandteile in Lebensmitteln allergisch. So können Birkenpollenallergiker z.B. beim Verzehr von Äpfeln und Walnüssen mehr oder weniger die Auswirkungen einer Kreuzallergie spüren.

01.04.2019

Pollenallergie kann am Steuer ähnliche Auswirkungen wie Alkohol haben

Viele Menschen mit Heuschnupfen können sich im Straßenverkehr nur eingeschränkt konzentrieren. Einige Autofahrer machen die Beschwerden sogar mitverantwortlich für einen Verkehrsunfall oder einen Beinahe-Zusammenstoß.

21.03.2019

Welt-Down-Syndrom-Tag: Betroffene sollten regelmäßig zum HNO-Arzt

Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21.3.2019 möchten HNO-Ärzte daran erinnern, dass bei Kindern mit einer Trisomie 21 häufig Hörbeeinträchtigungen auftreten. Diese sollten so früh wie möglich untersucht und bei Bedarf behandelt werden.

Wann zum HNO-Arzt?

Das Fachgebiet der HNO-Heilkunde ist groß! HNO-Ärzte sind Ihre Ansprechpartner bei allen Beschwerden im Bereich des Halses und Rachenraums, der Nase und Nasennebenhöhlen, der Ohren und bei Störungen des Gleichgewichts.

Bei starkem Halsweh, schmerzhaften Nebenhöhlen, Ohrgeräuschen und weiteren Beeinträchtigungen des Gehörs, Problemen mit der Stimme oder häufigen Schwindelattacken empfiehlt sich der Besuch in der HNO-Praxis.

HNO-Ärzte sind auch Spezialisten bei Allergien, Schnarchen & Hörgeräte-Versorgung

Weiter sind HNO-Ärztinnen und HNO-Ärzte Spezialisten für die Erkennung und Behandlung von Allergien, bei durch Schnarchen bedingten Schlafproblemen, bei der Hörgeräte-Versorgung von schwerhörigen Patienten aller Altersgruppen sowie bei der Beratung von Menschen in Berufen mit hoher Lärmbelastung.

Kostenlose LärmApp zeigt aktuelle Lärmbelastung an

Hörschäden durch Lärm sind ein zunehmendes Problem für das der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte sensibilisieren möchte. Mit der kostenlosen LärmApp vom HNO-Berufsverband können Sie die aktuelle Lärmbelastung Ihrer Umgebung messen und Infos zum Thema "Lärm & Gehör" abrufen:

LärmApp im AppStore

LärmApp bei Google Play

Zeigt die LärmApp häufig den gelben und roten Dezibel-Messbereich an, ist es höchste Zeit, den Ohren eine Auszeit zu gönnen und über Möglichkeiten der Lärmreduzierung und des Lärmschutzes nachzudenken.

 

 

PraxisApp "Mein HNO-Arzt"

Erhalten Sie kostenlos Informationen aus Ihrer HNO-Praxis, schnell und direkt auf Ihr Smartphone (iPhone oder Android): beispielsweise Erinnerungen an Termine, bestimmte Untersuchungen und Therapien sowie aktuelle Infos zur HNO-Gesundheit und ggf. persönliche Nachrichten von Ihrer HNO-Ärztin oder Ihrem HNO-Arzt.

Vorausgesetzt: Ihre HNO-Ärztin oder Ihr HNO-Arzt hat sich für die PraxisApp freischalten lassen. Sollten Sie Ihren HNO-Arzt nicht in der Liste finden, fragen Sie am besten direkt in der HNO-Praxis nach. Denn: Nachdem Sie die App kostenlos aus dem AppStore oder bei Google Play auf Ihrem Smartphone installiert haben, müssen Sie sich zunächst bei Ihrem HNO-Arzt registrieren, um die PraxisApp nutzen zu können.

PraxisApp "Mein HNO-Arzt" bei Google Play

PraxisApp "Mein HNO-Arzt" im AppStore

HNO-Ärzte in Ihrer Nähe

Arzt/Praxis

Klinik

Alle