15.05.2018

Heuschnupfen: Bei starken Beschwerden Antiallergika ruhig täglich nehmen

Wer in der Allergiesaison mit starkem Heuschnupfen zu kämpfen hat, darf seine antiallergischen Mittel jeden Tag einnehmen. Pollen- und Gräserallergiker können sich hierzu von ihrem HNO-Arzt beraten lassen.

©Subbotina Anna - Fotolia.com

Wer in der Allergiesaison dauernd mit Heuschnupfen zu kämpfen hat, sollte seine antiallergischen Mittel ruhig jeden Tag einnehmen.

Bei leichteren oder nicht täglich auftretenden Beschwerden reiche es dagegen, Medikamente wie Antihistaminika bei Bedarf einzunehmen. Eine Ausnahme bildet Nasenspray, das Cortison enthält. Es wirkt erst nach ein paar Tagen richtig und sollte daher im Zeitraum der Beschwerden regelmäßig angewendet werden.

Allergie-Patienten können sich von Ihrem HNO-Arzt hinsichtlich der Behandlung gegen die akuten Symptome sowie einer ursächlichen Allergietherapie (spezifische Immuntherapie) beraten lassen.

Quelle: dpa, äin-red