25.05.2018

Erkältungsgefahr: Klimaanlage nicht zu kühl einstellen

Die Klimaanlage im Auto oder Büro sollte auf 20 bis 24 Grad Celsius eingestellt sein. Der Temperaturunterschied zwischen innen und außen darf bei großer Außenhitze nicht zu hoch sein, max. 6 Grad Celcius Differenz sind ratsam.

©contrastwerkstatt - Fotolia.com

Die Klimaanlage im Büro und auch im Auto sollte auf ca. 20 bis 24 Grad Celcius eingestellt sein. Grundsätzlich darf die Temperatur in Arbeitsräumen und im Auto bei großer Außenhitze nicht zu niedrig sein.

Die Temperaturdifferenz zwischen Außentemperatur und Raumtemperatur sollte maximal 6 Grad Celcius betragen. An sehr heißen Tagen sind daher schon 20 Grad Celcius Innentemperatur zu kühl.

Bei zu großen Temperaturunterschieden zwischen drinnen und draußen drohen Kreislaufprobleme und Erkältungen. Auf Autofahrten im Sommer ist es ratsam, dass Auto vor Abfahrt stoßzulüften (alle Türen auf!) und auf Kurzstrecken als Alternative zur Klimaanlage nur die Fenster zu öffnen.

Weitere Informationen finden Sie in der DGUV-Broschüre "Klima im Büro"

Quelle: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), AvD, dpa