Aktuelle Meldungen von HNO-Ärzte-im-Netz

11.03.2019

Tinnitus-Studie: Bringt Neurofeedback Linderung?

Eine Arbeitsgruppe der Uni Marburg testet in Kooperation mit dem dänischen Forschungszentrum „Eriksholm Research Center“ und der Marburger HNO-Uniklinik, ob ein Neurofeedback-Training Tinnitus-Patienten helfen kann, die Belastungen durch Phantomgeräusche zu vermindern.

26.02.2019

Hörstörungen: früh erkennen und rechtzeitig behandeln

Am 3. März findet der Welttag des Hörens statt. Anlässlich dieser weltweiten Initiative unter dem Dach der WHO möchte der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte an die Wichtigkeit der frühzeitigen Behandlung von Hörstörungen erinnern.

21.02.2019

Pollenallergiker reagieren meist auf mehrere Gattungen einer Pflanzenfamilie

Wer allergisch auf Birkenpollen reagiert, kann auch Probleme mit Hasel und Erle haben. Damit mögliche verwandte "Allergie-Quellen" nicht im eigenen Garten landen, sollten Pollenallergiker vor dem Kauf einer Pflanze die botanische Familie recherchieren und abgleichen.

11.02.2019

Kita-Kinder: Infektparade stärkt langfristig das Immunsystem

Vor allem im ersten Winter nach dem Kita-Start sind die Kleinen gefühlt dauerkrank. Doch zum Glück profitiert das Abwehrsystem langfristig und nicht jede Rotznase und jeder Husten sind ein Grund für einen Arztbesuch.

03.02.2019

Weltkrebstag: Entzündungshemmer helfen vielen Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren

Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar möchten wir neue Erkenntnisse aus der Krebsforschung vorstellen. Laut einer aktuellen Studie profitieren viele Patienten mit einem Kopf-Hals-Tumor von der Einnahme bestimmter entzündungshemmender Medikamente (NSAID).

30.01.2019

Nasenpolypen können Nasenatmung und Geruchssinn einschränken

Gutartige Wucherungen der Nasenschleimhaut, sogenannte Polypen, können das Riechvermögen und die Nasenatmung beeinträchtigen. Außerdem können sie Schmerzen und ein unangenehmes Druckgefühl im Gesicht verursachen.

24.01.2019

Grippewelle 2018/19: Einige Tipps im Überblick

Langsam beginnt die diesjährige Grippewelle. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) hervor. Hier einige Tipps und Verhaltensmaßnahmen rund um das Thema Grippe (Influenza).

18.01.2019

Nasenbluten: Bei Kälte ist Nasenpflege besonders wichtig

Kälte und trockene Luft erhöhen das Risiko für Nasenbluten, daher kommt es im Winter vermehrt zu Nasenbluten. Zur Vorbeugung sind spezielle Nasensalben und regelmäßige Nasenspülungen ratsam.

15.01.2019

Trinken hilft gegen trockene Schleimhäute bei Heizungsluft

Büroarbeiter und generell Menschen, die sich viel in Innenräumen aufhalten, sollten gerade im Winter viel trinken, um die natürliche Regulation der Schleimhautbefeuchtung bei trockener Heizungsluft zu unterstützen.

11.01.2019

Grippe-Impfung jetzt noch sinnvoll

Die Grippesaison startet langsam. Eine Infektion mit Influenza-Viren, den Erregern der Grippe, kann die Entwicklung einer Mittelohrentzündung oder einer Nasennebenhöhlenentzündung stark begünstigen. Noch ist eine Grippe-Impfung sinnvoll, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

08.01.2019

Schwindel: zügige Diagnose und Behandlung sind wichtig

Einem attackenartigen Drehschwindel, der plötzlich auftritt, liegt meistens ein sogenannter gutartiger Lagerungsschwindel zugrunde. Betroffene sollten frühzeitig einen HNO-Arzt aufsuchen.

04.01.2019

Pseudo-Krupp: Bei Hustenanfall Ruhe bewahren

Haben Kinder einen heftigen Hustenanfall mit Atemnot, einen so genannten Pseudo-Krupp-Anfall, sollten Eltern unbedingt versuchen, ihr Kind zu beruhigen. Denn Angst und Anspannung verstärken die Atemnot.

01.01.2019

Gute Vorsätze für 2019

Laut einer aktuellen Umfrage rangieren bei den guten Vorsätzen fürs neue Jahr auch 2019 wieder "Weniger Stress", "Mehr Bewegung" und "Mehr Offline-Zeiten" auf den vorderen Plätzen.

27.12.2018

Silvesterknaller können zu Hörschäden führen

Zwischen den Jahren werden wieder überall Silvesterböller gezündet. Doch die Knallkörper bergen nicht nur Verbrennungsrisiken, sondern sie können auch das Gehör nachhaltig schädigen.

20.12.2018

Pollenallergiker müssen beim Plätzchen-Naschen vorsichtig sein

Heuschnupfen-Patienten müssen aufpassen, wenn sie Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen essen. Denn aufgrund von Kreuzallergien kann es passieren, dass sie überempfindlich auf Gewürze und Nüsse reagieren.

News 31 bis 45 von 1065