Aktuelle Meldungen von HNO-Ärzte-im-Netz

04.04.2018

Erkältungsgefahr: Frühlingshafte Temperaturen nicht überschätzen

Die lang ersehnte Sonne verleitet zum Ablegen der warmen Wintersachen. Doch gerade die noch kühlen Morgentemperaturen begünstigen bei falscher Kleidung das Risiko einer Erkältung.

29.03.2018

Heuschnupfen: "Draußen-Arbeiter" sollten sich ärztlich beraten lassen

Tränende Augen, juckende Nase, Niesanfälle: Für manche Heuschnupfen-Patienten ist das Frühjahr keine Freude, sondern eher eine Tortur. Berufliche Konsequenzen hat das vor allem für Menschen, die an der frischen Luft arbeiten - denn sie sind den Allergenen ständig ausgesetzt.

26.03.2018

Grippe: Im Februar höchster Krankenstand seit Jahren

Diesen Winter sind wegen der heftigen Grippe-Welle so viele Beschäftigte krank ausgefallen wie seit zehn Jahren nicht mehr. Der Krankenstand bei Arbeitnehmern lag im vergangenen Monat bei 6,2%, wie eine kürzlich veröffentlichte Statistik der Betriebskrankenkassen (BKK) ergibt.

21.03.2018

Welt-Down-Syndrom-Tag: Betroffene sollten regelmäßig zum HNO-Arzt

Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21.3.2018 möchten HNO-Ärzte daran erinnern, dass bei Kindern mit einer Trisomie 21 häufig Hörbeeinträchtigungen auftreten. Diese sollten so früh wie möglich untersucht und bei Bedarf behandelt werden.

02.03.2018

Grippewelle sorgt für volle Wartezimmer

Rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts wegen einer akuten Atemwegserkrankung in der vergangenen Woche eine Haus- oder Kinderarztpraxis aufgesucht.

21.02.2018

Nasennebenhöhlenentzündung nach Grippe-Infektion

Eine Grippe schwächt die Abwehrkräfte, so dass es leicht zu weiteren Infektionen wie einer Nasennebenhöhlenentzündung kommen kann.

15.02.2018

Grippewelle erreicht vielerorts ihren Höhepunkt

Die Grippe (Influenza) hat in Deutschland ihren Höhepunkt erreicht. Viele Menschen müssen mit Husten, Fieber, starken Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und völligem Schlapp-Fühlen das Bett hüten...

06.02.2018

Regelmäßiges Schnarchen bei Kindern ärztlich abklären lassen

Schnarchen mindert die Schlafqualität. Folgen von nächtlichen Atemproblemen können bei Kindern starke Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schulprobleme und Verhaltensauffälligkeiten sein. Regelmäßiges Schnarchen sollte daher ärztlich abgeklärt werden...

02.02.2018

Kehlkopfkrebs: Vorsorge-Check für Raucher besonders wichtig

Am 4. Februar 2018 ist Weltkrebstag. Dies möchten die HNO-Ärzte zum Anlass nehmen, um gerade Raucher an die Früherkennung von Kehlkopfkrebs zu erinnern. Die Heilungschancen sind im Frühstadium hoch...

30.01.2018

Trinken hilft gegen trockene Schleimhäute bei Heizungsluft

Berufstätige in Innenräumen sollten gerade im Winter viel trinken, um die natürliche Regulation der Schleimhautbefeuchtung bei trockener Heizungsluft zu unterstützen...

25.01.2018

Pollenallergie: Bei laufender Nase auch im Winter an Heuschnupfen

Läuft im Winter die Nase, denken die meisten wohl eher an eine Erkältung als an eine Allergie. Doch wegen der milden Temperaturen fliegen bereits die ersten Baumpollen...

19.01.2018

Niesen: Nase und Mund dabei nicht verschließen

Niesen - es kündigt sich meist mit einem leichten Kribbeln in der Nase an, dann bricht der Nieser auch schon heraus. Dieser Impuls sollte nicht unterdrückt werden...

17.01.2018

Patientenbehandlung am Quartalsende – HCHE-Studie kommt zu falschen Schlüssen

Der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte kritisiert die Untersuchung des Hamburg Center for Health Economics (HCHE) zur Patientenbehandlung am Quartalsende...

12.01.2018

Mütze schützt Ohren und Nasennebenhöhlen vor Infektionen

Bei Kälte sollten speziell Stirn und Ohren mit einer Mütze vor Unterkühlung geschützt werden...

10.01.2018

Grippe: Wiederholtes Impfen schützt Ältere vor schwerem Verlauf

Ältere Menschen profitieren laut einer aktuellen Studie deutlich davon, sich jährlich gegen Grippe (Influenza) impfen zu lassen...

News 31 bis 45 von 1029