Untersuchungen in der HNO-Praxis

In dieser Rubrik finden Sie einen Überblick über wichtige Untersuchungsmethoden in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Hierzu gehören in erster Linie Untersuchungen der Nase (z.B. Rhinoskopie, Nasenfunktionstest), des Halses und der Ohren (z.B. Ohrmikroskopie). Auch endoskopische Verfahren spielen aufgrund der schwer zugänglichen Kopf-Hals-Regionen in der HNO-Heilkunde eine große Rolle.

Außerdem führt der HNO-Arzt Abtastuntersuchungen, Prüfungen der Sinnesfunktionen (Gleichgewichtsprüfungen, Riechtests), Allergie-Tests sowie apparative Hörtests durch. Als bildgebendes Verfahren wird in den HNO-Praxen vor allem Ultraschall und Röntgen eingesetzt.

Unterstützend werden bei speziellen Fragestellungen aufwändige bildgebende Verfahren wie die Computertomografie oder Magnetresonanztomografie in Zusammenarbeit mit radiologisch-tätigen Kollegen herangezogen.

Aktuelles:

News Archiv

Grippewelle beginnt dieses Jahr früh

18.01.2017

Grippeviren greifen in diesem Winter früher um sich als in den beiden Jahren zuvor. Viele Landesämter für Gesundheit melden für diese Grippesaison bereits einige hundert Erkrankungsfälle...

Bei Minusgraden Ohren warm halten und Ohrringe rausnehmen

13.01.2017

Bei kalten Temperaturen müssen die Ohren vor Erfrierungen geschützt werden. Neben dem Tragen einer Mütze ist es bei längeren Aufenthalten im Freien auch sinnvoll, Ohrringe und Ohrstecker vorher zu entfernen...

Nachrichten Archiv: