Zur Übersicht

Chirotherapie

Chirotherapie, Behandlung bei Problemen am HaltungsapparatMit Hilfe der Chirotherapie können Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat erkannt und behandelt werden. Durch spezielle Handgriffe werden Gelenke wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht. Damit werden schmerzhafte Verspannungen und Blockaden gelöst. Zudem kann Druck auf den Nervenbahnen gemindert und etwaige Schmerzen gelindert werden.

In der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde findet die Chirotherapie unter anderem Anwendung bei Ohrenschmerzen, Hörsturz und Ohrgeräuschen (Tinnitus) sowie Schwindel und bei Beschwerden an den Kiefergelenken. Die Kosten werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Aktuelles:

News Archiv

Welt-Down-Syndrom-Tag: Betroffene sollten regelmäßig zum HNO-Arzt

21.03.2017

Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21.3.2017 möchten HNO-Ärzte daran erinnern, dass bei Kindern mit einer Trisomie 21 häufig Hörbeeinträchtigungen auftreten. Diese sollten so früh wie möglich untersucht und bei Bedarf behandelt werden…

WHO: Vernachlässigung von Hörschäden kostet Milliarden

17.03.2017

Weltweit sind 360 Millionen Menschen von einer Hörschädigung betroffen, 32 Millionen Kinder, berichtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ...

Nachrichten Archiv: