Zur Übersicht

Akupunktur

AkupunkturDie Akupunktur (von „acus" = Nadel, Punkt und „punctum" = stechen) ist eine über Jahrtausende bewährte Heilmethode aus dem alten China, die vermehrt auch in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde eingesetzt wird. Vor allem bei chronischen Erkrankungen und Schmerzen bewirkt die Therapie eine deutliche Besserung der Beschwerden.

Die Akupunktur basiert auf der Vorstellung, dass die Lebensenergie, von den Chinesen Qi genannt, auf so genannten Meridianen zirkuliert - ein engverknüpftes Netzwerk von Leitbahnen, die durch den gesamten Körper ziehen. Durch die Stimulation, das Einstechen feiner Metallnadeln, an genau definierten Punkten auf den Meridianen kann der Energiefluss gezielt reguliert und so heilend auf gestörte Körperfunktionen eingewirkt werden.

In der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde kommt die Akupunktur vor allem bei Allergien (Allergischer Rhinitis), Ohrgeräuschen (Tinnitus), Kopfschmerzen aber auch chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen und Schwindel zum Einsatz. Die Kosten werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Aktuelles:

News Archiv

Aroma-Öle können für Kinder gefährlich sein

21.11.2017

Duftlämpchen mit Aroma-Ölen sind in der Herbst- und Winterzeit besonders beliebt. Doch durch das Einatmen ätherischer Öle wie Kampher, Eukalyptus und Menthol können Kinder schwere Atemstörungen erleiden...

Piercing & Bodymodifying an Nase und Ohren zieht oft Komplikationen nach sich

17.11.2017

Piercings und Körpermodifikationen an Nase und Ohren liegen derzeit bei jüngeren Menschen im Trend. Die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC) warnt eindringlich vor Komplikationen am Knorpel, die nur schwer heilen und bleibende Schäden hinterlassen. Für deren Korrekturen sorgen dann oftmals HNO-Ärzte mit Erfahrungen in der plastischen Chirurgie...

Nachrichten Archiv: