29.03.2016

Frühblüher machen Allergikern zu schaffen

Die Natur schlägt wieder zu und lässt Allergiker niesen. Erle, Esche, Birke und Forsythie beginnen pünktlich zu blühen. "Der Vegetationsstand ist im Normalbereich", sagt Dr. Christina Endler vom Deutschen Wetterdienst. Die Erle fliegt bereits in ganz Niedersachsen, die Esche folgt in den kommenden Tagen, und auch die Birke steht in den Startlöchern. "Durch die wechselhafte Witterung im Norden kann sich die Birke allerdings noch bis in die zweite Aprilwoche ziehen", so Dr. Endler. Die gelben Forsythien sehen am Wegesrand und als Dekostrauch zwar gut aus, sind aber starke Allergieauslöser.

Die Pollensaison hatte über den milden Winter fast gar nicht aufgehört. Schon im Dezember blühte die Haselnuss, der Pollenflug nimmt erst langsam ab. Nur im März war durch die Kälte kurzfristig ein wenig Ruhe eingekehrt.

 

Quelle: dpa

Aktuelles:

News Archiv

Sonnenschutz: Ohren nicht vergessen

23.06.2017

Die Ohren sind besonders sonnenempfindlich. Sie dürfen beim Schutz vor UV-Strahlen auf keinen Fall vergessen werden, denn gerade sie verbrennen schnell...

Deutscher Lebensmittelallergietag am 21. Juni

21.06.2017

Immer öfter hört man von einer Gluten-Unverträglichkeit, Laktose-Intoleranz, oder Nuss-Allergie - was steckt dahinter? Nehmen Lebensmittelallergien und Lebensmittelunverträglichkeiten tatsächlich zu?

Nachrichten Archiv: