04.01.2016

Bei leichtem Schnupfen ist etwas Sport erlaubt

Bei einem harmlosen Schnupfen ist ein bisschen Sport erlaubt: "Wer keine Halsschmerzen, keinen Husten und vor allem kein Fieber hat, der kann ruhig moderat trainieren", sagt Prof. Rüdiger Reer, Arbeitsbereich Sport- und Bewegungsmedizin des Instituts für Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg.

Bei Fieber darf man sich gar nicht belasten. Bei Infekten mit Fieber sollte man mindestens für eine Woche eine Sportpause einlegen oder bis die Symptome vollständig abgeklungen sind. Danach startet man am besten langsam wieder ins Training. Wer das nicht beachtet, riskiert eine Herzmuskelentzündung.

Anhaltende Halsschmerzen und anhaltender Husten sollten vom HNO-Arzt abgeklärt werden.

Quellen: dpa, Deutscher Sportärztebund (DGSP), äin-red

Aktuelles:

News Archiv

HNO-Vorsorge hält Sinnesorgane gesund

28.03.2017

Die HNO-Medizin versteht sich als "Heilkunde der Sinne", in deren Fokus die Funktionsweise der vier Sinne Geruch, Geschmack, Gehör und Gleichgewicht steht. Mögliche Beeinträchtigungen sollten umgehend vom HNO-Arzt abgeklärt werden...

Mit Heuschnupfen im Straßenverkehr: Bei Niesanfall besser anhalten

24.03.2017

Ab Frühjahr bis August ist die Pollensaison auf ihrem Höhepunkt. Heuschnupfen-Geplagte sind dann im Alltag oft beeinträchtigt und im Straßenverkehr kann es sogar gefährlich werden...

Nachrichten Archiv: