Wissenschaftler der Universität Göttingen haben den Einfluss von Lärm auf das menschliche Riechvermögen untersucht...

Bei einem allergischen Schnupfen mit verstopfter Nase hilft oft eine Nasendusche. Damit das Spülen Linderung verschafft und nicht die Schleimhäute reizt, sind die richtigen "Zutaten" und das richtige Mischungsverhältnis wichtig...

Die Pollen der Beifuß-Ambrosie sind gefürchtete Allergieauslöser. Die Reaktion bei Allergikern kann stärker ausfallen als beispielsweise bei Birken- oder Gräserpollen. Das Bayerische Gesundheitsministerium startet daher nun ihr...

Leistungsdruck auf der Arbeit, private Verpflichtungen, hohe eigene Ansprüche und ständige Erreichbarkeit: Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland fühlt sich gestresst. Damit steigt auch das Risiko für Erkrankungen wie...

Pollenallergiker duschen sich am besten vor dem Schlafengehen ab - das gilt vor allem für die Haare...

Klimaanlagen in Büros und auch im Auto sollten auf 20 bis 26 Grad Celsius eingestellt sein. Die Temperatur in Arbeitsräumen darf bei großer Außen-Hitze nicht zu niedrig sein...

Wespen sollte man nicht anpusten, um sie zu vertreiben. Hilfreich ist aber zerstäubtes Wasser aus der Sprühflasche...

News 15 bis 21 von 980

Aktuelles:

News Archiv

Ständiger Lärm kann Tinnitus auslösen

20.09.2017

Lärm ist ein ständiger Begleiter im Alltag. Die Folgen andauernder Lärm-Belastung können von Unkonzentriertheit und erhöhtem Stressempfinden bis zum belastenden Tinnitus (Ohrensausen) führen...

Pilzinfektionen im Mund- und Rachenraum frühzeitig behandeln

13.09.2017

Eine starke Rötung, kombiniert mit weißen Flecken auf der Zunge, der Wangen-Innenseite und/oder im Rachen weist auf einen Pilzbefall im Mund- und Rachenraum hin. Begleitend treten oft ein Brennen, ein unangenehmer Geschmack und Schluckbeschwerden auf. Bei zu später Behandlung kann sich der Mundsoor ausbreiten, daher sollte frühzeitig ein HNO-Arzt aufgesucht werden...

Nachrichten Archiv: