Behandlung eines akuten Tinnitus

Für die Behandlung eines akuten Tinnitus ohne erkennbare körperliche Ursache (idiopathischer Tinnitus) gibt es ähnlich wie beim Hörsturz derzeit keine evidenzbasierten Empfehlungen. Sinnvoll ist eine durchblutungsfördernde Behandlung, auch Glukokortikoide werden eingesetzt. Die medikamentöse Behandlung sollte zeitnah nach Auftreten der ersten Symptome erfolgen. 

Begleitend zur medikamentösen Therapie findet i.d.R. ein ärztliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch statt, damit sich der Patient nicht zu sehr auf das Ohrgeräusch fokussiert und so das Risiko einer Chronifizierung des Tinnitus steigt.

Aktuelles:

News Archiv

Internationaler Tag gegen Lärm 2017

25.04.2017

Am 26. April 2017 ist der 20. Internationale Tag gegen Lärm. Anlässlich diesen Tages ruft der Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte dazu auf, sich Lärmbelastung regelmäßig bewusst zu machen und im Alltag lärmbewusster zu handeln...

Lautes Spielzeug schadet Kinderohren besonders

21.04.2017

Nicht nur Dauerbeschallung schadet dem Gehör: Auch kurze, schrille Geräusche von Spielzeugpistolen oder Trillerpfeifen sind für Kinderohren gefährlich...

Nachrichten Archiv: