Speicheldrüsenentzündung - Prognose und Verlauf

Unter einer Therapie heilen die akuten Speicheldrüsenentzündungen normaler Weise in wenigen Tagen vollständig aus. Ist allerdings eine nicht behandelte Verengung Ursache, besteht die Gefahr immer wiederkehrender Sialadenitiden, so dass eine genaue Ursachenforschung grundsätzlich wichtig ist. 

Die Entfernung einer Speicheldrüse bereitet meist keine Probleme, denn die verbleibenden Drüsen sorgen weiterhin für eine ausreichende Speichelproduktion.

Bei einer Operation, vor allem an der Ohrspeicheldrüse, besteht grundsätzlich das Risiko einer Schädigung der Gesichtsnerven mit nachfolgender Gesichtslähmung.

Aktuelles:

News Archiv

Heftige Drehschwindelanfälle HNO-ärztlich abklären lassen

14.08.2017

Schwindel ist ein Leitsymptom vieler Erkrankungen. Handelt es sich um heftige Drehschwindelanfälle, verbunden mit Hörproblemen, kann möglicherweise die so genannte Menière-Krankheit dahinter stecken...

Wattestäbchen gehören nicht in (Kinder)Ohren

08.08.2017

Immer wieder müssen Kinder in die Notaufnahme, weil sie durch Wattestäbchen verletzt wurden. Daher warnen Wissenschaftler im „Journal of Pediatrics“ vor dem Gebrauch von Wattestäbchen zur Reinigung von Kinderohren...

Nachrichten Archiv: