Schnupfen – Ursachen und Risiken

Rhino- und Koronaviren sind die häufigsten Auslöser einer akuten Rhinitis. Aber auch Myxo-, Paramyxo-, Echo-, Coxsackie- und Parainfluenza-Viren können einen Schnupfen verursachen. Die Viren werden in erster Linie durch Tröpfcheninfektion übertragen. Insbesondere beim Niesen einer Person mit Schnupfen werden große Mengen virushaltigen Aerosols freigesetzt.

Die Infektionsanfälligkeit wird durch Auskühlung einzelner Körperregionen, z.B. des Kopfes oder der Füße, erhöht. Schnupfen tritt daher meist im Zusammenhang mit einer Erkältung auf.

Aktuelles:

News Archiv

Sonnenschutz: Ohren nicht vergessen

23.06.2017

Die Ohren sind besonders sonnenempfindlich. Sie dürfen beim Schutz vor UV-Strahlen auf keinen Fall vergessen werden, denn gerade sie verbrennen schnell...

Deutscher Lebensmittelallergietag am 21. Juni

21.06.2017

Immer öfter hört man von einer Gluten-Unverträglichkeit, Laktose-Intoleranz, oder Nuss-Allergie - was steckt dahinter? Nehmen Lebensmittelallergien und Lebensmittelunverträglichkeiten tatsächlich zu?

Nachrichten Archiv: