Schnarchen - Besonderheiten bei Kindern

Kind beim EinschlafenSchnarchen bis hin zur Schlafapnoe tritt auch bei Kindern auf - vor allem, wenn sie eine vergrößerte Rachenmandel (so gen. Polypen) oder vergrößerte Gaumenmandeln haben und/oder übergewichtig sind. Seit geraumer Zeit wird diskutiert, dass der so genannte plötzliche Kindstod in enger ursächlicher Verbindung mit einer Schlafapnoe steht. Beim plötzlichen Kindstod stirbt ein gesundes Kind im ersten Lebensjahr. In welchem Zusammenhang die nächtlichen Atemstillstände mit dem plötzlichen Versterben des Kindes stehen, wird derzeit noch genauer erforscht.

 

Aktuelles:

News Archiv

Ständiger Lärm kann Tinnitus auslösen

20.09.2017

Lärm ist ein ständiger Begleiter im Alltag. Die Folgen andauernder Lärm-Belastung können von Unkonzentriertheit und erhöhtem Stressempfinden bis zum belastenden Tinnitus (Ohrensausen) führen...

Pilzinfektionen im Mund- und Rachenraum frühzeitig behandeln

13.09.2017

Eine starke Rötung, kombiniert mit weißen Flecken auf der Zunge, der Wangen-Innenseite und/oder im Rachen weist auf einen Pilzbefall im Mund- und Rachenraum hin. Begleitend treten oft ein Brennen, ein unangenehmer Geschmack und Schluckbeschwerden auf. Bei zu später Behandlung kann sich der Mundsoor ausbreiten, daher sollte frühzeitig ein HNO-Arzt aufgesucht werden...

Nachrichten Archiv: