Riechstörungen – Literatur

„Riech- und Schmeckstörungen - Physiologie, Pathophysiologie und therapeutische Ansätze"
Thomas Hummel, Antje Welge-Lüssen, Thieme Verlag Stuttgart 2008
ISBN-10: 3-13147-811X, ca. 50 Euro

Das gut 160-seitige Handbuch zum Thema „Riech- und Schmeckstörungen" gibt tiefe Einblicke in das Phanömen unseres Geruchsinns und befasst sich ausführlich mit der Entstehung, Diagnostik und Therapie etwaiger Störungen. Ein Fachbuch, was sich alle, die sich mit diesem Thema ausführlicher befassen, zur Lektüre oder zumindest zum Nachschlagen zulegen sollten.

Aktuelles:

News Archiv

Akuter Hörsturz – Leitliniengerechte Behandlung nur als IGeL möglich

18.05.2017

Um einen Patienten mit akutem Hörsturz in der HNO-Praxis leitliniengerecht behandeln zu können, bedarf es eines Medikaments, das für diese Indikation in Deutschland nicht zugelassen ist und nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden kann. Daher kann diese Leistung nur als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) erfolgen. Der Dt. Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte fordert endlich eine patientenorientierte Lösung...

Allergie: Immer mehr hochallergene Pflanzen kommen nach Deutschland

15.05.2017

Allergie-Experten befürchten, dass immer mehr hochallergene Pflanzen aus anderen Ländern nach Deutschland importiert werden. Hierzu gehören die Japanische Zeder und der Olivenbaum...

Nachrichten Archiv: