Chronische Nebenhöhlenentzündung – Anzeichen und Verlauf

Die Symptome einer chronischen Nebenhöhlenentzündung sind einer akuten Sinusitis sehr ähnlich, oft sind sie allerdings deutlich abgeschwächt. Es kommt zu dünnflüssigem Ausfluss aus der Nase. Die Nasenatmung ist durch die geschwollene Schleimhaut behindert.

Typisch sind Riechstörungen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit und eine verminderte Leistungsfähigkeit. Kopfschmerzen und ein Druckgefühl im Bereich der Nebenhöhlen können auftreten, aber auch völlig fehlen. Eine häufige Begleiterscheinung ist Husten, verursacht durch eitrigen Schleim, der nachts durch den Rachen in die Bronchien hinunter läuft (Post-nasal drip).

Aktuelles:

News Archiv

Nasennebenhöhlenentzündung nach Grippe-Infektion

21.02.2018

Eine Grippe schwächt die Abwehrkräfte, so dass es leicht zu weiteren Infektionen wie einer Nasennebenhöhlenentzündung kommen kann...

Grippewelle erreicht ihren Höhepunkt

15.02.2018

Die Grippe (Influenza) hat in Deutschland ihren Höhepunkt erreicht. Viele Menschen müssen mit Husten, Fieber, starken Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und völligem Schlapp-Fühlen das Bett hüten...

Nachrichten Archiv: