Akute Mittelohrentzündung - Ursachen und Risiken

Für die Entstehung einer akuten Mittelohrentzündung sind drei verschiedene Ursachen bekannt:

  • In Folge eines Schnupfens oder von Halsschmerzen steigen Bakterien oder Viren vom Nasen-Rachen-Raum über die Ohrtrompete in das Mittelohr auf. Die im Zuge des Infekts geschwollene Schleimhaut des Nasen-Rachen-Raums verschlechtert die Belüftung des Mittelohrs und begünstigt so eine Ausbreitung der Keime.
  • Seltener gelangen Erreger durch ein defektes Trommelfell, etwa nach dem unsachgemäßen Gebrauch von Wattestäbchen (traumatische Perforation), in das Mittelohr.
  • Der Infektionsweg über die Blutbahn in Folge einer Masern- oder Scharlach-Erkrankung tritt heutzutage kaum noch auf (Masern-Otitis, Scharlach-Otitis, s. auch Sonderformen der AMO).

Die häufigsten bakteriellen Erreger einer akuten Mittelohrentzündung im Kindesalter sind Pneumokokken (Streptococcus pneumoniae), Haemophilus influenzae, Streptococcus pyogenes, Staphylococcus aureus und Moraxella catarrhalis. In mehr als 70% der Fälle sind Pneumokokken und Haemophilus influenzae für Mittelohrentzündungen bei Säuglingen und Kleinkindern verantwortlich. Der bakterielle Befall des Mittelohrs ist häufig eine Superinfektion nach einer viralen Ersterkrankung. Grippe-Viren und Herpes-Viren gehören zu den Viren, die direkt eine akute Mittelohrentzündung auslösen können.

Für Kleinkinder sind einige Faktoren bekannt, die das Risiko einer akuten Otitis media erhöhen:

  • täglicher Kontakt zu vielen anderen Kindern, z.B. in Kinderkrippen, aufgrund der verstärkten Aufnahme von Krankheitserregern in den ersten drei Lebensjahren
  • der ständige Gebrauch von Schnullern
  • vergrößerte Rachenmandel
  • Grunderkrankungen wie Funktionsstörungen der Tube, eine Gaumenspalte, ein geschwächtes Immunsystem oder Allergien
  • bei einer akuten Mittelohrentzündung in den ersten sechs Lebensmonaten neigen Kinder zu wiederholt auftretenden Infekten des Mittelohrs
  • das Winterhalbjahr aufgrund der erhöhten Erkältungsgefahr
  • Passivrauchen durch rauchende Familienmitglieder

Flugreisen mit Schnupfen sowie langanhaltende Erkältungen können bei Kindern und Erwachsenen die Gefahr für die Entwicklung einer akuten Mittelohrentzündung steigern.

Aktuelles:

News Archiv

Erkältungszeit: Nasenspray nicht mit mehreren benutzen

12.12.2017

Auch wenn in der Erkältungszeit die ganze Familie mit verstopften Nasen zu kämpfen hat, gilt: Jeder benutzt sein eigenes Nasenspray...

Grippe: Impfschutz nicht vergessen!

06.12.2017

Auch wenn bereits erste Grippe-Fälle bundesweit aufgetreten sind, ist es noch nicht zu spät für eine Grippe-Impfung. Die letzte Grippesaison 2016/2017 war eine schwere Grippewelle und hat vor allem ältere Menschen stark getroffen...

Nachrichten Archiv: