Zur Übersicht

Gleichgewicht halten

Innere BalanceDas Gleichgewicht zu halten und sich in einer Welt zu orientieren, die aus oben und unten, vorne und hinten, rechts oder links besteht, ist für den menschlichen Körper keine einfache Aufgabe. Deshalb bedient er sich für diesen Balanceakt unterschiedlicher Informationen, welche ihm verschiedene Sinne liefern. Zu ihnen gehören das Sehen (optisches System), die Wahrnehmung der Stellung und Bewegung des eigenen Körpers im Raum (propriozeptives System) sowie das Gleichgewichtsorgan (vestibuläres System).

Die übergeordnete Instanz, das Gleichgewichtszentrum, sitzt im Hirnstamm. Hier wird mithilfe der eingehenden Informationen die aktuelle Position im Raum errechnet und mit Bewegungsabläufen abgeglichen, die wir im Laufe unseres Lebens erlernt und abgespeichert haben. Befehle, die dafür sorgen, dass das Gleichgewicht aufrechterhalten wird, gehen anschließend zu den Muskeln und Augen, die dann notwendige Korrekturbewegungen ausführen und somit für die Aufrechterhaltung unserer Balance sorgen.

Aktuelles:

News Archiv

Mundtrockenheit kann Entzündungen begünstigen

18.08.2017

Häufige Mundtrockenheit sowie Speichelsteine können zu unangenehmen und schmerzhaften Entzündungen der Mundschleimhaut oder der Speicheldrüsen führen. Daher sind ausreichend Trinken und eine Anregung des Speichelflusses ganz wichtig...

Heftige Drehschwindelanfälle HNO-ärztlich abklären lassen

14.08.2017

Schwindel ist ein Leitsymptom vieler Erkrankungen. Handelt es sich um heftige Drehschwindelanfälle, verbunden mit Hörproblemen, kann möglicherweise die so genannte Menière-Krankheit dahinter stecken...

Nachrichten Archiv: