Zur Übersicht

Die Schilddrüse

 

 

Die Schilddrüse (Glandula thyreoidea) sitzt vorne im Hals unterhalb des Kehlkopfes. Sie besteht aus zwei Drüsenlappen, die rechts und links neben der Luftröhre liegen. Vor der Luftröhre verbindet eine schmale Brücke, Isthmus genannt, beide Lappen miteinander. Durch die Ver-bindung mit der Luftröhre hebt und senkt sich die Schilddrüse beim Schluckvorgang.

Die Schilddrüse wiegt durchschnittlich 25 g und besitzt die Form eines Hufeisens. Bindegewebe unterteilt die Schilddrüse in zahlreiche kleine Bläschen (Follikel). Ihre Zellen bilden die Hormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3). Beide Hormone regulieren vorrangig den Eiweiß-, Fett-, und Kohlenhydratstoffwechsel. Sie wirken beispielsweise damit auf die körperliche Entwicklung, das Knochenwachstum, die Muskulatur, den Cholesterin-Blutspiegel sowie den Ener-giestoffwechsel ein. Bei Jodmangel vergrößert sich die Schilddrüse und es entwickelt sich eine Struma (Kropf).

Aktuelles:

News Archiv

Bürolärm senkt Aufmerksamkeit beim Arbeiten

17.02.2017

Wer in einem Großraumbüro sitzt, hat sich scheinbar an einen hohen Lärmpegel gewöhnt. Studien zeigen jedoch, dass sich Lärm bei einigen Arbeiten nachteilig auswirkt...

Starke Grippewelle: Schon mehr als 40.000 Fälle

14.02.2017

Eine starke Grippewelle sorgt in Deutschland für volle Arztpraxen und Ausbrüche in Schulen und Altenheimen...

Nachrichten Archiv: