Zur Übersicht

Mundhöhle und gesamter Halsbereich

Mann mit HalswehDer Hals-Nasen-Ohren-Arzt könnte dem ersten Anschein nach auch Mund-Nasen-Ohren-Arzt oder Rachen-Nasen-Ohren-Arzt heißen. Der Oberbegriff „Hals" zeigt aber, dass der HNO-Arzt neben Nase und Ohren mehr als nur den Mund- und Rachen-Raum abdeckt. Er ist ein Spezialist für die Kopfregion und den weit gefassten Halsbereich. Er ist daher auch zuständig für Erkrankungen des Kehlkopfs, der Luftröhre sowie der Speiseröhre. Und selbst Erkrankungen der Schilddrüse zählen zu seinem Fachgebiet, zumindest im chirurgischen Bereich im Falle einer Mitbeteiligung der Schilddrüse bei einem Luftröhren-Eingriff oder bei bösartigen Kopf-Hals-Tumoren. Die Funktionsüberprüfung und die medikamentöse Therapie von Schilddrüsenerkrankungensind Aufgabe eines Spezialisten für Stoffwechselstörungen, eines Internisten bzw. Endokrinologen.

Bildquelle: ©ArTo / Fotolia.com

 

Aktuelles:

News Archiv

Hauttumoren im Kopf- und Halsbereich: Medikamentöse Therapien versprechen neue Ära

17.10.2017

Mit der Immunonkologie steht die Krebsmedizin vor einer neuen Ära. Statt Tumorzellen direkt anzugreifen, werden mithilfe spezieller Medikamente körpereigene Immunzellen unterstützt. Die 51. Fortbildungsveranstaltung für Hals-Nasen-Ohrenärzte befasst sich in diesem Jahr mit diesem und weiteren Themen aus dem Bereich der Onkologie...

Allergien, Schwindel, Schwerhörigkeit: HNO-Experten stehen beim Patiententag Rede und Antwort

12.10.2017

Immer mehr Menschen hören schlecht, reagieren allergisch auf Umwelteinflüsse oder leiden unter Schwindelanfällen. Beim Patiententag des Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohrenärzte am 28. Oktober 2017 in Mannheim informieren HNO-Experten über moderne Therapien und stellen sich den Fragen der Besucher...

Nachrichten Archiv: