Zur Übersicht

Mundhöhle und gesamter Halsbereich

Mann mit HalswehDer Hals-Nasen-Ohren-Arzt könnte dem ersten Anschein nach auch Mund-Nasen-Ohren-Arzt oder Rachen-Nasen-Ohren-Arzt heißen. Der Oberbegriff „Hals" zeigt aber, dass der HNO-Arzt neben Nase und Ohren mehr als nur den Mund- und Rachen-Raum abdeckt. Er ist ein Spezialist für die Kopfregion und den weit gefassten Halsbereich. Er ist daher auch zuständig für Erkrankungen des Kehlkopfs, der Luftröhre sowie der Speiseröhre. Und selbst Erkrankungen der Schilddrüse zählen zu seinem Fachgebiet, zumindest im chirurgischen Bereich im Falle einer Mitbeteiligung der Schilddrüse bei einem Luftröhren-Eingriff oder bei bösartigen Kopf-Hals-Tumoren. Die Funktionsüberprüfung und die medikamentöse Therapie von Schilddrüsenerkrankungensind Aufgabe eines Spezialisten für Stoffwechselstörungen, eines Internisten bzw. Endokrinologen.

Bildquelle: ©ArTo / Fotolia.com

 

Aktuelles:

News Archiv

Mit Heuschnupfen im Straßenverkehr: Bei Niesanfall besser anhalten

24.03.2017

Ab Frühjahr bis August ist die Pollensaison auf ihrem Höhepunkt. Heuschnupfen-Geplagte sind dann im Alltag oft beeinträchtigt und im Straßenverkehr kann es sogar gefährlich werden...

Welt-Down-Syndrom-Tag: Betroffene sollten regelmäßig zum HNO-Arzt

21.03.2017

Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21.3.2017 möchten HNO-Ärzte daran erinnern, dass bei Kindern mit einer Trisomie 21 häufig Hörbeeinträchtigungen auftreten. Diese sollten so früh wie möglich untersucht und bei Bedarf behandelt werden…

Nachrichten Archiv: